Menü
Suchen

MINOXIDIL DoppelherzPharma 50 mg/ml Lösung zur Anwendung auf der Haut (Kopfhaut)

Arzneimittel
MINOXIDIL DoppelherzPharma 50 mg/ml Lösung zur Anwendung auf der Haut (Kopfhaut)

Zur Behandlung von anlagebedingtem Haarausfall bei Männern:

  • stimuliert das Haarwachstum
  • stabilisiert den Verlauf im Tonsurbereich der Kopfhaut von 3-10 cm Durchmesser bei erwachsenen Männern zwischen 18 und 49 Jahren
  • kann dem Fortschreiten des Haarausfalls entgegenwirken
  • 3 x 60 ml-Flaschen (Anwendung für drei Monate) 
  • Apothekenpflichtig
  • Arzneimittel
Erhältlich online und vor Ort in Ihrer Apotheke.
Erhältlich online und vor Ort in Ihrer Apotheke.

Haarverlust - ein sensibles Thema

Schönes, üppiges und glänzendes Haar ist Ausdruck von Attraktivität und Jugendlichkeit. Wenn die Haarpracht mit der Zeit jedoch weniger wird, dann ist das für die meisten Betroffenen ein ernstes Problem.

Mann betrachtet sich im Spiegel | Doppelherz


Im Grunde ist der Haarverlust ein ganz natürlicher Vorgang: im Schnitt 100 Haare pro Tag sind völlig normal, nach der Haarwäsche können es sogar mehr sein. Wenn man jedoch bemerkt, dass viel mehr Haare ausfallen und sie nicht mehr so kräftig nachwachsen wie gewohnt, dann könnte das auf eine Form von krankhaftem Haarausfall hindeuten. Meist lässt sich die Ursache nur medizinisch abklären.

Für den Haarausfall gibt es verschiedene Gründe. Der mit Abstand häufigste ist der erblich bedingte bzw. anlagebedingte Haarausfall (androgenetische Alopezie): Etwa 60 – 80 % der Männer und 20 – 30 % der Frauen sind betroffen.

Haarausfall ist ganz normal - wenn die Haare wieder nachwachsen

Das Ausfallen ist ein natürlicher Prozess, der zum klassischen Wachstumszyklus eines gesunden Haares gehört (siehe Grafik). In der Wachstumsphase wächst das Haar ca. 1 cm pro Monat. Nach 2 – 6 Jahren stoppt das Wachstum und die Nährstoffversorgung der Haarwurzel wird eingestellt. In der Ruhephase findet kein Stoffwechsel im Haarfollikel mehr statt, was dazu führt, dass das Haar letztlich ausfällt. Danach beginnt das Wachstum eines neuen Haares.

Das Wachstum eines gesunden Haares | Doppelherz


Das eine oder andere Haar auf dem Kopfkissen oder an der Bürste sollte also nicht nervös machen. Etwas anderes ist es aber, wenn mehr Haare als gewöhnlich in der Haarbürste zu finden sind, nach dem Waschen ganze Büschel im Abfluss landen oder im Spiegel unübersehbar wird, dass die Haarpracht nicht mehr so üppig ist wie früher.

Anlagebedingter Haarausfall

Verantwortlich für den ererbten Haarausfall ist das männliche Geschlechtshormon Dihydrotestosteron (DHT), auf das Menschen mit entsprechender Veranlagung besonders empfindlich reagieren. DHT sorgt dafür, dass die Zellen in den Haarwurzeln langsam verkümmern.
Die Folge: Der Wachstumszyklus des Haares endet frühzeitig, die Haare wachsen nicht mehr richtig, werden kleiner, flaumiger und schließlich bilden sich lichte Stellen auf dem Kopf.

verkuemmertes Haarwachstum | Doppelherz

Bei Männern kann der anlagebedingte Haarausfall schon im frühen Erwachsenenalter beginnen. Die Haare an den Schläfen werden nach und nach weniger, Geheimratsecken bilden sich und am Hinterkopf kommt es zur Tonsur. Im fortgeschrittenen Zustand ist nur noch ein Haarkranz übrig.

Übrigens: Beide Geschlechter haben gemeinsam, dass der anlagebedingte Haarausfall in der Familiengeschichte häufiger auftritt.

So können Sie selbst aktiv werden

Wenn Sie unter fortschreitendem Haarausfall leiden, können Sie Schritte unternehmen, um Ihr Haar zu schützen. Die folgenden Tipps sind aber auch grundsätzlich empfehlenswert, um übermäßigem Haarausfall vorzubeugen.

  • Mit einer ausgewogenen, abwechslungsreichen Ernährung auch die Haarwurzel stärken
  • Möglichst selten einen Zopf/Dutt tragen, denn unter dem Zug leidet der Haaransatz
  • Stress ist nicht nur sehr anstrengend, er kann auch zu Haarausfall führen. Also: Ruhephasen einbauen
  • Nasse Haare nicht gleich kämmen, da durch die Nässe der Zug auf die Haarwurzel stärker ist
  • Bei fortgeschrittenem Haarausfall ist auch eine Eigenhaartransplantation eine Möglichkeit, die in spezialisierten Praxen angeboten wird

Bei anlagebedingtem Haarausfall kann der bewährte Wirkstoff Minoxidil helfen. Bei Anwendung auf der Kopfhaut stimuliert Minoxidil das Haarwachstum und kann dem Fortschreiten des Haarausfalls entgegenwirken.

Vermuteter Haupt Wirkmechanismus | Doppelherz

Minoxidil - und die Haarwurzel wird angeregt

Die Krux bei anlagebedingtem Haarausfall ist, dass die klassischen Maßnahmen nur bedingt Besserung versprechen. Hier kann der Wirkstoff Minoxidil helfen. Der Beginn und das Ausmaß des Haarwuchses können jedoch individuell unterschiedlich sein und sind nicht vorhersehbar.
Beim anlagebedingten Haarausfall verkümmern an manchen Stellen der Kopfhaut die Haarfollikel (Haarwurzeln). Durch das Auftragen von MINOXIDIL DoppelherzPharma für Männer direkt auf die Kopfhaut wird das Haarwachstum stimuliert: Lokal erfolgt eine Erweiterung der Blutgefäße und damit eine erhöhte Durchblutung der Kopfhaut. So kann die Blut- und Nährstoffversorgung der Haarfollikel wieder angeregt werden. Dies wird als hauptsächliche Wirkweise von Minoxidil angesehen.

Da MINOXIDIL DoppelherzPharma für Männer als Lösung äußerlich angewendet wird, wirkt es direkt am Ort des Geschehens – auf der Kopfhaut.


Arzneimittel Pflichttext:

MINOXIDIL DoppelherzPharma 50 mg/ml Lösung zur Anwendung auf der Haut (Kopfhaut).
Wirkstoff: Minoxidil. Zusammensetz.: 1 ml Lös. enth. 50 mg Minoxidil. Anwendungsgebiete: Das Arzneim. stabilisiert d. Verlauf d. anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich d. Kopfhaut von 3 – 10 cm Durchmesser bei erwachsenen Männern zwischen 18 u. 49 J. Die Behandl. kann so d. Fortschreiten d. anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß d. Wirk. können individ. unterschiedl. sein u. sind nicht vorhersagbar. Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enth. Propylenglycol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. (Stand 11/2021)

MINOXIDIL DoppelherzPharma 50 mg/ml Lösung zur Anwendung auf der Haut (Kopfhaut).
Wirkstoff: Minoxidil. Zusammensetz.: 1 ml Lös. enth. 50 mg Minoxidil. Anwendungsgebiete: Das Arzneim. stabilisiert d. Verlauf d. anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich d. Kopfhaut von 3 – 10 cm Durchmesser bei erwachsenen Männern zwischen 18 u. 49 J. Die Behandl. kann so d. Fortschreiten d. anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß d. Wirk. können individ. unterschiedl. sein u. sind nicht vorhersagbar. Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enth. Propylenglycol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. (Stand 11/2021)

Anwendung & Zusammensetzung
Zusammensetzung:

Zusammensetzung:
Der Wirkstoff ist Minoxidil.
1 ml Lösung enthält 50 mg Minoxidil.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Propylenglycol, Ethanol 96 %

Anwendung:

Dosierung, Art und Dauer der Anwendung:

Für weitere Informationen sehen Sie bitte die Packungsbeilage!


Arzneimittel Pflichttext:

MINOXIDIL DoppelherzPharma 50 mg/ml Lösung zur Anwendung auf der Haut (Kopfhaut).
Wirkstoff: Minoxidil. Zusammensetz.: 1 ml Lös. enth. 50 mg Minoxidil. Anwendungsgebiete: Das Arzneim. stabilisiert d. Verlauf d. anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich d. Kopfhaut von 3 – 10 cm Durchmesser bei erwachsenen Männern zwischen 18 u. 49 J. Die Behandl. kann so d. Fortschreiten d. anlagebedingten Haarverlustes entgegenwirken. Beginn u. Ausmaß d. Wirk. können individ. unterschiedl. sein u. sind nicht vorhersagbar. Warnhinweise: Dieses Arzneimittel enth. Propylenglycol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. (Stand 11/2021)